Spielverein 1909 Otzenrath e.V. - www.sv09otzenrath.de
  • Offizielle Webseite des Spielverein 1909 Otzenrath e.V.
Breadcrubs
single

Erste im Derby 1:1 - Zweite mit 8:1-Kantersieg

In einem fairen Derby vor zahlreichen Zuschauern trennte sich der Spielverein am Freitagabend mit einem 1:1-Unentschieden vom Nachbarn aus Hochneukirch. Der SV wollte nach den vergangenen Wochen einiges korrigieren und begann mutig, allerdings setzte der Gast das erste Zeichen. Nach einem hohen Ball von außen segelte dieser auf den zweiten Pfosten vor dem Otzenrather Gehäuse wo Michel Schmitz aus spitzem Wickel zur frühen Führung für den VfB traf. Danach spielte sich das geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. Beide Mannschaften setzten die Abwehrreihen früh unter Druck, dennoch sprangen nur wenige Tormöglichkeiten heraus. Mit dem 0:1-Rückstand ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel lief der Ball weiter munter durch das Mittelfeld, wobei der VfB etwas mehr Ballbesitz aufweisen konnte. Um zum Ausgleich zu kommen stellte Trainer Olaf vom Ende, Mitte der zweiten Hälfte, die Mannschaft ein wenig um, sodass man nun mit einer zweiten Spitze agierte - und dies sollte auch belohnt werden.

Kurz vor Schluss, war es Norman Schake der nach einer Ecke ins Gehäuse traf und das Ergebnis auf 1:1 stellte. Danach passierte nichts mehr an der Jahnstraße.

Nun steht man weiter mit nur fünf Punkte aus sieben Spielen im Tabellenkeller, allerdings konnte man eine deutliche Leistungssteigerung erkennen, welche sich in den kommenden Wochen hoffentlich auszahlen wird. Gefordert wird diese bereits am kommenden Freitag beim Auswärtsspiel bei einem starken SV Schelsen. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

Zweite im 8:1-Kantersieg

Die zweite Mannschaft lief am Sonntagnachmittag beim Heimspiel gegen Türkiyemspor III auf Hochtouren. Auf dem nassen Rasen an der Jahnstraße präsentierte sich die Mannschaft spielbestimmend und drückte dem Gast aus Mönchengladbach von Anfang an das Spiel auf. Niklas Alber mit seinen beiden Treffern in der 23. und 25. Spielminute eröffnete den Torreigen. Marc Neues (2x) und Christian Schröder stellten das Ergebnis bis zur Halbzeitpause auf 5:0.

In der zweiten Hälfte kassierte man zwar per Foulelfmeter das 5:1, ließ aber keine Zweifel aufkommen und antwortete direkt mit drei weiteren Treffern von Niklas Alber, der sich mit gleich fünf Toren an diesem Sonntag in die Torjägerliste eintrug.

Für die zweite geht es am kommenden Wochenende ebenfalls gegen den SV Schelsen weiter. Im Heimspiel am Freitagabend trifft man um 19:30 Uhr auf die zweite der Schelsener.

Top