Newsarchiv

Aus dem ausgewählten Zeitraum haben wir für Dich die nachfolgenden Nachrichten gefunden:

Seiten (1): [1] oder zurück zum Archiv

3:6 gegen starken Tabellenführer

Klub | 28.11.2016
Bereits am Freitagabend kam der Tabellenführer aus Wickrathhahn zum Meisterschaftsspiel an die Jahnstraße. Die Elf von Trainer Dirk Weidemann wollte an die Leistung aus dem Spiel gegen Hochneukirch anknüpfen, in dem man für einen Wechsel an der Tabellenspitze sorgte. Die Anfangsphase zeigte allerdings, dass es die junge Otzenrather Truppe gegen die individuelle Klasse der Hahner schwer bekommen wird.

Durch viele kleine Fehler im Spielaufbau und in der Rückwärtsbewegung nutzten die Gäste ihre ersten Chancen direkt um sich eine gute Ausgangsposition zu verschaffen. Bereits zur Halbzeit lag man mit 0:3 hinten. ...weiterlesen
 

SV09 gewinnt mit Glück und Geschick das Derby

Klub | 14.11.2016
Die sich im Umbruch befindende, junge Otzenrather Mannschaft schaffte, nach Wochen mit vielen knappen Niederlagen, ausgerechnet gegen den Lokalrivalen und bisherigen Tabellenführer aus Hochneukirch, den lange erhofften Sieg für die Moral und dass Selbstbewusstsein. Otzenrath agierte von Beginn an unangenehm und zwang die spielstarken Hochneukirchner besonders in der ersten halben Stunde dazu, nur mit langen Bällen zu operieren. Man belohnte sich dementsprechend dann auch mit dem 1:0 durch Tom Balven, der geschickt einen Freistoß verwandelte. Als dann noch der Hochneukirchner Peiffer wegen eine Notbremse an dem schnellen Thelen das Spielfeld verlassen musste, stiegen die Chancen der schwarz weißen. Allein Peter Vollenbroich hätte in der Folgezeit das Ergebnis weitaus deutlicher gestalten können. Leider sprang aber nur das 2:0 durch ihn in der 22. Minute heraus. ...weiterlesen
 

Zwei Kopfballduelle bringen Niederlage ein

Klub | 07.11.2016
Es waren zwei verlorene Zweikämpfe nach hohen Bällen die den Spielverein am Sonntagnachmittag beim FC Eintracht Güdderath die nächste Niederlage bescherte. Der Spielverein übernahm von Beginn an das Spiel, setzte erste Akzente nach vorne und erarbeitete sich einige gute Chancen. Die beste Möglichkeit hatte Tom Balven der nach einem Foulspiel an Andre Jakuszeit den fälligen Elfmeter vergab. Trotz dieser Möglichkeit machte die Mannschaft weiterhin Druck und erarbeitete sich nur fünf Minuten später die nächste Torchance, die Tom Balven nach Vorlage von Andre Jakuszeit verwandelte. Im Anschluss fiel man erneut in alte Gewohnheiten und ließ dem Gegner bei Standardsituationen zu viel Platz. Kurz vor der Halbzeit gelang dem Gastgeber nach einer Ecke der Ausgleich. ...weiterlesen